Appell gegen AfD - Die AfD muss kontinuierlich bekämpft werden!

AfD-Zitate

Zur Einstimmung auf Hasstiraden von AFD-Politikerinnen und Politikern hier ein Text aus meinem Buch „Jüdische Familien in Wolfenbüttel - Spuren und Schicksale":

Mit verstärkten Aktivitäten traten die Völkischen des Freistaates Braunschweig im Wahlkampf zur Reichstagswahl 1924 an die Öffentlichkeit. Das Wolfenbütteler Kreisblatt räumte Parteien zur Darstellung ihrer Ziele redaktionellen Raum ein. Bevor das Kreisblatt die Völkischen direkt zu Wort kommen ließ, wies es seine Leser auf den eigenen politischen Standort hin: Als einzige Tageszeitung am Platze und getreu unserer Tradition vertreten wir nach wie vor eine Politik der Mitte, eine deutsch gerichtete Politik wirklicher Volksgemeinschaft.
Die völkischen Ziele der Deutschnationalen (DVNP) dagegen strotzten nur so von deutschem Blut: Deutschland ist von Deutschen zu regieren. Die öffentliche Verwaltung im Reich, Länder und Gemeinden sind deutsch zu gestalten. Nur Deutschblütige dürfen zur Wahl aufgestellt werden. Heerwesen, Rechtssprechung und Jugenderziehung müssen in die Hände von Deutschblütigen gelegt werden. Die deutsche Familie ist von fremdrassigen Eindringlingen frei zu halten. Die deutsche Kultur ist von fremdrassiger Gedankenwelt zu säubern und rücksichtslos zu reinigen. Die Herrschaft des jüdischen Weltkapitals und die Reste der marxistischen Wirtschaft sind zu beseitigen und durch eine dem deutschen Volkscharakter entsprechende völkisch-soziale Wirtschaftsreform mit Beteiligung des deutschen Arbeiters am Werk seines Fleißes zu beteiligen.
(Wolfenbütteler Kreisblatt, 27.3.1924.)


Weitere Zitate, die den Weg zum Nationalsozialismus bereiten:

Alexander Gauland
AfD-Fraktionsvorsitzender im Deutschen Bundestag

Er fordert eine friedliche Revolution gegen das politische System.
Wenn Franzosen und Briten stolz auf ihren Kaiser oder den Kriegspremier Winston Churchill sind haben wir das Recht, stolz zu sein auf Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen.

Björn Höcke
Er ist einer von zwei Sprechern der AfD in Thüringen, Fraktionsvorsitzender im Landtag und beurlaubter Gymnasiallehrer.

Ein paar Korrekturen und Reförmchen werden nicht ausreichen. Aber die Unbedingtheit wird der Garant dafür sein, dass wir die Sache gründlich und grundsätzlich anpacken werden. Wenn einmal die Wendezeit gekommen ist, dann machen wir Deutschen keine halben Sachen. Dann werden wir die Schutthalden der Moderne beseitigen.
Auszug aus seinem Buch „Nie zweimal in denselben Fluss“.
(siehe auch: https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/berlin-direkt-vom-9-september-2018-100.html)


Andreas Kalbitz
Mitglied des AfD-Bundesvorstands

Geäußert beim Kyffhäusertreffen 2018:
Und ja, wir sind die Götterdämmerung dieses globalisierten Multikulturismus, wir sind die Totengräber der fauligen Reste dieser 68er Versetzung.
(siehe auch: https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/berlin-direkt-vom-9-september-2018-100.html)


Alice Weidel
AfD-Fraktionsvorsitzende im Deutschen Bundestag

Importierte, marodierende, grapschende, prügelnde, Messer stechende Migrantenmobs.


Beatrix von Storch
AfD-Bundestagsabgeordnete

Was zur Hölle ist in diesem Land los? (...) Meinen Sie, die barbarischen, muslimischen, gruppen-vergewaltigenden Männerhorden so zu besänftigen?